Kichererbsen aus der Region

Kichererbsen sind in der vegetarischen und veganen Küche sehr beliebt. Sie enthalten einen hohen Anteil an Eiweiß, der an die 20% erreichen kann. Insbesondere in der orientalischen Küche sind sie viel vertreten. So werden z.B. Falafel oft aus Kichererbsenmehl zusammen mit Gewürzen und Kräutern gemacht.

Kichererbsen sollten für mehrere Stunden, am besten jedoch über Nacht, in der doppelten Menge Wasser eingeweicht werden. Danach wird das Einweichwasser abgegossen, die Kichererbsen abgespült und gekocht. Am schnellsten geht es im Druckkochtopf. Dort brauchen die Kichererbsen ca. 20 Minuten. Wer sie im normalen Topf kocht, sollte mit ca. 1-2 Stunden rechnen. Das hängt von der Einweichzeit und der Größe der Kichererbsen ab. Kichererbsen sollten niemals ungekocht gegessen werden.

Rezept Kichererbsen-Snack:

  • 1 Glas gekochte Kichererbsen (frisch zubereitet oder gekochte aus dem Glas)
  • 2 TL Öl
  • 1 TL Salz
  • Gewürze nach Lust und Laune (Kreuzkümmel, Paprika, Zwiebelgranulat, etc.)

alles vermengen und im Backrohr bei 200°C ca. 20 min backen. Wir haben es in der Heißluftfriteuse ausprobiert und waren begeistert. Ein schneller, gesunder und knackiger Snack für zwischendurch.

 

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar